WA: Skandal in Flüchtlingsheim Burbach: Ermittlungen bald beendet

Die Bilder von Wachleuten, die Flüchtlinge in einem Heim in Burbach misshandeln und demütigen, gingen um die Welt. Später kommen weitere Vorwürfe gegen mehr als 50 Beschuldigte ans Licht. Jetzt scheint ein Ende der Ermittlungen in Sicht.

Westfälischer Anzeiger, 17.07.2016

Focus: Skandal in Flüchtlingsunterkunft in Burbach

Die Fotos erinnerten manche an Abu Ghuraib und Guantanamo: Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes posierten mit misshandelten Flüchtlingen in einer Notunterkunft in Burbach. Nun legt die Staatsanwaltschaft erste Ermittlungsergebnisse vor: Demnach wussten von dem „Folterzimmer“ in der Einrichtung auch Polizisten und sogar Mitarbeiter einer Landesbehörde.

WAZ: European Homecare setzt in Misshandlungs-Skandal auf PR-Profi

Im Skandal um Misshandlungen im Flüchtlingsheim in Burbach setzt das belastete Wachunternehmen European Homecare jetzt auf Image-Reparatur. Das Unternehmen mit Sitz in Essen hat einen namhaften PR-Profi engagiert. Die beschuldigten Mitarbeiter seien zudem von einem Subunternehmen gewesen.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 10.10.2014